Seit dem Schuljahr 2013/2014 hat die Otzbergschule eine Kooperationsvereinbarung mit dem Landkreis Darmstadt Dieburg – unterschrieben von der Schulleitung und der Schülervertretung: 

Wir sparen Energie und achten konsequent auf Mülltrennung, unterstützen den Hausmeister bei der Säuberung des Außengeländes und sparen somit Kosten ein. Dafür erhalten wir eine Reinigungskraft, die während des Schulbetriebs für die zusätzliche Reinigung der Toilettenanlagen zuständig ist. 

Dank des unermüdlichen Einsatzes unserer freundlichen Reinigungskraft Frau Klinger sind unsere Schülertoiletten sauber und gepflegt! 

Verpflichtungen der Schule

  • Fenster und Türen sind geschlossen
  • Die Beleuchtung und alle elektrischen Geräte sind ausgeschaltet
  • Klassenräume sind besenrein, Stühle sind auf die Tische gestellt
  • Gemeinschaftsräume werden täglich so hinterlassen, dass die Reinigung ohne große Vorarbeiten durchgeführt werden können.
  • Während der Heizperiode werden die Fenster nicht dauerhaft geöffnet oder gekippt, die Räume werden nur stoßweise gelüftet.
  • Bei der Säuberung des Außengeländes der Schule wird der Hausmeister durch Schülerinnen und Schüler unterstützt.
  • Die Getrenntsammlung von Abfall-/Wertstoffen wird optimiert:
  • Ein Arbeitskreis, der sich mit Fragen eines nachhaltigen Schulbetriebs auseinandersetzt ist eingerichtet. 
  • Umsetzung an der Otzbergschule
  • Ein Ordnungsdienst zum täglichen Müllsammeln auf dem Schulhof ist eingerichtet.
  • In jeder Klasse hängen Checklisten an den Ausgangstüren ((Fenster zu?, Licht aus? Stühle hoch?)
  • In allen Klassen sind Mülleimer mit entsprechenden Hinweisschildern für die Mülltrennung vorhanden.
  • Die Schüler und Schülerinnen haben einen Mülldienst organisiert, der Papier- und Plastikmüll entsorgt. Der Restmüll wird durch Reinigungskräfte entsorgt. 
  • Der Arbeitskreis Ressourcenmanagement trifft sich halbjährlich zum Gesprächsaustausch.

 

 

Seit Oktober 2010 besteht eine enge Kooperation mit dem Freundeskreis "Klinger Storch". Regelmäßige Arbeitstreffen und gemeinsame Aktionen mit Schulklassen sind fester Bestandteil der Zusammenarbeit. Besonders stolz sind wir darauf, dass das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst unser gemeinsames Projekt mit einer Zuwendung gefördert hat.

Im Schuljahr 2012/13 planen wir die Beschilderung des geplantes Storchenrundweges. Der ca. 7 km lange Wanderweg beginnt an der Otzbergschule, führt durch Lengfeld zum Panoramaweg unterhalb der Veste vorbei am Storchennest zur Heydenmühle und zurück zur Schule.

                                          storch synchron2

                                                                     Klinger Storch                         

 

Der Runde Tisch bietet Eltern, Lehrern und Schülern Unterstützung bei Problemen "rund um die Schule". Vertreter der Schule, der Jugendschulsozialarbeit und des schulpsychologischen Dienstes des Staatlichen Schulamtes treffen sich regelmäßig mit Eltern und Vertretern des Jugendamtes, um bei auftretenden erzieherischen Problemen gemeinsam nach Lösungen zu suchen.

Die Lernzeit ab Klasse 5, eingerichtet im Schuljahr 2011/12 ist auf großes Interesse gestoßen. Alle Beteiligten bewerteten dieses Ganztagsangebot für die 5. Klassen als überaus gelungen. Innerhalb kürzster Zeit wurde ein pädagogisches Konzept erarbeitet und umgesetzt. In regelmäßigen Feedback-Gesprächen steht das Konzept auf dem Prüfstand und wird modifiziet und optimiert. Im Schuljahr 2012/13 starten wir direckt nach den Sommerferien dienstags und donnerstags mit den 6. Klassen. Die Lernzeit für die 5. Klassen beginnt nach den Herbstferien.

 

Der TSV Lengfeld und die Otzbergschule haben im Rahmen des Landesprogramms Schule und Verein die Förderung des Projektes  "Ganzheitliche Bewegungsförderung als Präventionsmaßnahme zur Gesundheitsförderung der Grund- und Sekundarstufenschüler/innen" beantragt und bewilligt bekommen.

Das Projekt - bekannt unter "Psychomotorik bei Margot" - besteht bereits seit 14 Jahren und wird durch die Darmstädter Sportstiftung finanziell unterstützt .

Nun planen wir gemeinsam mit dem TSV Lengfeld die Ausweitung des Projektes auf höhere Jahrgangsstufen.

wrob_14.03.2017