Am Dienstag, den 27.06.17, direkt vor den Sommerferien war es wieder soweit! Viele unserer SchülerInnen haben sich auf den Weg gemacht, um ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen. Sie haben gemeinsam mit den Lehrkräften rund um ihre Schule Abfälle eingesammelt, auch um zu zeigen, dass jeder etwas für die Natur tun kann. Das Motto: „Müll gehört nicht auf den Gehweg oder die Straße, sondern in die Abfalleimer“ demonstrierte den SchülerInnen vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat und motivierte sie ihr eigenes Abfallverhalten zu hinterfragen. Außerdem zeigte sich bei dieser Aktion „sauberhafter Schulweg“, dass auch die SchülerInnen schon Verantwortung für ihre Gemeinde Otzberg übernehmen können.

So einige Abfälle kamen bei der Kampagne zusammen. Nun sind unsere SchülerInnen für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet worden. Neben einer Geldspende, die der ganzen Schule zugute kommt, erhalten wir eine von der Umweltministerin Frau Priska Hinz unterzeichnete Urkunde, über die wir uns sehr freuen. Solche Anerkennung schärft natürlich zusätzlich das Bewusstsein der SchülerInnen für die Umwelt und die Wichtigkeit der Abfallvermeidung.