Schuljahr 2017/2018

Im Schuljahr 2016/2017 wurde zum ersten Mal in jeder Klasse der Grundschule an einem Tag der Aktionswoche das webbasierte Training „Cool and safe“ (www.coolandsafe.eu) zur Gewaltprävention im Grundschulalter durch die Klassenlehrkraft durchgeführt. Das Training trägt dazu bei die Selbstbehauptungskompetenzen von Kindern gegenüber Gleichaltrigen und Erwachsenen zu stärken und vermittelt Handlungsstrategien zum Umgang mit Gefahrensituationen. Anhand von Videosequenzen und vielseitigen Zusatzmaterialien lernen die Kinder (riskante) Situationen richtig einzuschätzen und dementsprechend zu agieren. Die einzelnen Module sind an die jeweiligen Klassenstufen angepasst.



An diesem sonnigen Morgen (15. August) fanden im Innenhof der Otzbergschule die Aufnahmefeiern für unsere neuen Schulanfängerinnen und Schulanfänger statt. Für die neuen Fünftklässler begann um 8.15 Uhr der Schulstart in die Sekundarstufe. Nach einem ökumenischen Gottesdienst in der katholischen Kirche in Lengfeld erfolgte um 10 Uhr die Aufnahme der neuen Erstklässler und der Start in einen neuen Lebensabschnitt.


Im Rahmen der Aufnahmefeiern wurden unsere neuen Schulmitglieder  durch Redebeiträge der Schulleitung und der Schulelternbeiratsvorsitzenden und durch gesangliche und tänzerische Darbietungen der älteren Mitschüler herzlich willkommen geheißen.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein der Otzbergschule.

Vielen Dank an alle Beteiligten, die diesen Morgen zu einem tollen Einstieg in die Otzbergschule gemacht haben!

Wir wünschen all unseren neuen Schulanfängerinnen und Schulanfänger eine schöne und erfolgreiche Zeit!

C. Horn

 Am Dienstag, den 27.06.17, direkt vor den Sommerferien war es wieder soweit! Viele unserer SchülerInnen haben sich auf den Weg gemacht, um ein Zeichen für den Umweltschutz zu setzen. Sie haben gemeinsam mit den Lehrkräften rund um ihre Schule Abfälle eingesammelt, auch um zu zeigen, dass jeder etwas für die Natur tun kann. Das Motto: „Müll gehört nicht auf den Gehweg oder die Straße, sondern in die Abfalleimer“ demonstrierte den SchülerInnen vor der eigenen Haustür, welche Folgen Müll für die Umwelt hat und motivierte sie ihr eigenes Abfallverhalten zu hinterfragen. Außerdem zeigte sich bei dieser Aktion „sauberhafter Schulweg“, dass auch die SchülerInnen schon Verantwortung für ihre Gemeinde Otzberg übernehmen können.